Erdbeeren basisch

Erdbeeren – die Lieblingsbeere

Pro 100g haben Erdbeeren 40kcal, 0,7g Eiweiß, 7g Kohlenhydrate, 0,5g Fett, 60mg Vitamin C, B6, E, Pantothensäure

Kalium, Calcium, Phosphor, Natrium, Folsäure, Eisen, Zink, Vitamin E, B6, C

Von Mai bis Juli habe Erdbeeren auf unseren heimischen Feldern Saison. Sie enthalten mehr Vitamin C als Orangen und stärken unser Immunsystem. Aus Botanischer Sicht sind Erdbeeren eine Nuss oder auch Scheinobst. Die kleinen Körner auf der Haut sind die eigentlichen Früchte.

Die Vorteile der Erdbeere:

• stärken das Immunsystem
• Folsäure und Eisen sind wichtig für die Blutbildung
• Magnesium und Kalium schützen das Herz
• Salicylsäure lindert Gicht und Rheuma
• Phenolsäuren beugen Krebs vor
• wirken Entwässernd und helfen gegen Cellulite

Verzehr-Empfehlung

Erdbeeren sind sehr empfindlich und halten sich nicht lange. Sie sollten kühl gelagert werden und innerhalb von wenigen Tagen verzehrt werden.

Lagerung

Kühl im Kühlschrank. Erdbeeren können auch gut eingefroren werden, am besten vorher waschen und das Grünzeug abschneiden. Nach dem Auftauen, werden die Beeren allerdings sehr matschig und sind besser als Zutat für Smoothies geeignet.

Tipp

Aus etwas matschigen Erdbeeren kann man super eine leckere frische Erdbeersauce oder einen Smoothie zaubern.

Wo einkaufen?

Am besten auf dem Markt, beim Bauern, oder im Bio-Regal.