Erdmandel – Chufas Nüssli süß & gesund

erdmandel basisch

Pro 100g: 451kcal, 15g Ballaststoffe, 8g Eiweiß, 48g Kohlenhydrate (davon 22g Zucker), 25g Fett

Vitamin A, Vitamin C, Vitamin E, Kalium 486mg, Calcium 100mg, Magnesium 94,4mg, Eisen 4,12 mg

Die Erdmandel ist ein Knollengemüse einer mediterranen Grasart. Die Wurzelknolle wächst optimal bei Temperaturen zwischen 13-25 Grad. Geerntet werden sie von Oktober bis Dezember. Durch das trocknen sind sie ca. 2 Jahre Lagerfähig. Die Erdmandel wirkt sich basisch auf den Körper aus und wird vor allem in der basischen und basenüberschüssigen Ernährung gerne fürs Müsli verwendet, oder auch in Smoothies gegeben, da sie wichtige Nährstoffe liefert.

  • schützt vor Darmkrankheiten
  • fördert die Blutbildung
  • stärkt das Immunsystem
  • 62% einfach ungesättigte Fettsäuren (Omega 3)
  • Konzentrationsfördernd
  • lindern Kopfschmerzen

Verzehr-Empfehlung

  • Die festen Knollen müssen vorm Verzehr 4 Stunden in Wasser gelegt werden um weiterverarbeitet werden zu können
  • Das Erdmandel Mehl / Pulver kann gut zum Backen, für Müslis oder zum erstellen von Mandelmilch genommen werden.

Rezept-Tipp Erdmandelmilch:

Erdmandelmilch selber machen

Leckere Erdmandel Pflanzenmilch selber machen. In Spanien wird das beliebte süße Erfrischungsgetränk Horchata de Chufa getrunken eine aus den Erdmandeln und Wasser gemischte Pflanzenmilch.

So geht es:

  • 90 g gemahlene Erdmandeln
  • 800 ml Wasser
  • 3 Datteln
  • Prise Zimt

Datteln klein schneiden, alle Zutaten in mit einem Mixer und ca 3 Minuten auf auf höchster Stufe mischen. Anschließend ein sauberes Küchentuch aus Baumwolle nehmen, und die Ermandelmilch durch das Küchentuch wringen. Die übriggebliebenen festen Erdmandel Reste können noch super ins Müsli gegeben werden, oder zum backen verwendet werden. Nach Geschmack noch etwas Zimt in die Milch geben. Falls du es nicht so süß magst, kannst du das Rezept auch ohne Datteln und Zimt machen.

Saisonkalender September