Blaubeeren Heidelbeeren basisch Antioxidans

Blaubeeren oder Heidelbeeren – das beerig blaue Superfood

Pro 100g haben Heidelbeeren 42kcal, 0,6g Eiweiß, 7,4g Kohlenhydrate, 0,5g Fett, 4,9g Ballaststoffe, 13mg Calcium, 2mg Magnesium

Kalium, Calcium, Beta-Carotin, Zink, Eisen, Vitamin E, B1, B2, B6, C

Die Heidelbeere hat viele Namen, ob Blaubeere, Schwarzbeere oder Wildbeere, je nach Region hat die blaue Frucht einen anderen Namen. Das Superfood hat von Juli bis September Saison und liefert viele wertvolle Inhaltsstoffe. Die Heidelbeere liefert viele wertvolle Antioxidantien, Mineralstoffe und Vitamine. Außerdem ist die blaue Beere reich am sekundären Pflanzenstoff Anthocyanen, der dem Körper dabei unterstützt gegen freie Radikale zu kämpfen. Die Heidelbeere ist ein wahres Superfood, dass doppelt so viele antioxidative Stoffe beinhaltet im Vergleich zu Erdbeeren und Himbeeren.

Die Heidelbeere und Ihre Superkräfte:

  • reich an Polyphenolen, die die Bildung von Fettzellen reduzieren sollen
  • reich an Vitamin C und E, die das Immunsystem stärken
  • Karotine unterstützen die Sehkraft
  • Magnesium, Calcium und Eisen stärken die Knochen
  • frische Beeren regen die Verdauung an, getrocknete Beeren helfen bei Durchfall
  • beugen Krebs vor

Lagerung

Blaubeeren sollten frisch schnell verzehrt werden, sie halten maximal 7-14 Tage bei 2-4 Grad im Kühlschrank.

Heidelbeeren können auch sehr gut direkt nach dem Kauf eingefroren werden. Einfach waschen, trocknen und einfrieren und nach Bedarf aufs z.B. Müsli streuen. Die Beeren tauen sehr schnell auf.

Wo einkaufen?

Da konventionell angebaute Heidelbeeren viele Pestizide enthalten, lohnt es sich Bio Beeren zu kaufen.

datteln gesunder Zuckeristockphoto: baibaz